Das war die Eurofurence 22

Warum sind die schönsten Events eigentlich immer am schnellsten vorbei? Mir ist klar das Zeit relativ ist, aber könnte es dann nicht ausnahmsweise mal anders herum laufen?

Am Sonntag abend, bin ich nach 5 absolut fantastischen Tagen wieder zuhause aufgeschlagen, natürlich erst nachdem ich mich mit meinem Mann und der lieben Mobocheeze durch mehrere Stunden Stau gequält hatte. Leider war der Sonntag mein Geburtstag und ich war ein wenig angesäuert, diesen im Auto verbringen zu müssen, aber wenn das der Preis für die Convention war (von echtem Geld abgesehen), dann zahle ich ihn gern.

Ich habe jetzt mittlerweile ja doch schon einige Conventions besucht, aber die EF ist für mich etwas ganz besonderes. So merkwürdig das klingt, aber dort, zwischen über 2000 fremden Leuten, die sich komisch anziehen und alle möglichen Sprachen sprechen, fühle ich mich irgendwie „zuhause“. Vielleicht weil die Leute so entspannt sind und einfach nur ihren Spaß haben wollen. Dementsprechend verbrachte ich meine Con umhüllt von einer pinken, wattigen Wolke aus Glückseligkeit.

Es war meine vierte EF und die erste bei der ich einen Stand im Dealers Den hatte, leider konnte ich daher auch keine Panels besuchen und bin abends früh aufs Zimmer gegangen um Aufträge ab zu arbeiten und die leeren Batterien auf zu tanken.

Trotzdem fand ich das der Stand eine tolle Erfahrung war, ich habe mehr Leute kennen gelernt als jemals auf der EF und habe ein paar tolle Gespräche führen können.

Die vielen Events die ich verpasst habe, gehen mir jedoch sehr ab. Daher würde ich gerne, falls es dass das nächste Jahr nochmal gibt, einen Tisch in der Artist Alley ergattern und dort nur 1-2 Tage opfern, vielleicht auch früher Schluss machen als im Dealers Den.Es wäre eine Art Kompromiss und ich hätte noch etwas von der Con.

Es waren auf jeden Fall ein paar unglaublich tolle Tage und ich platze jetzt schon fast vor lauter Ideen für die nächste Artshow (ich meine Ägypten…das coolste Thema überhaupt!).

Es wird wohl noch ein paar Tage dauern bis ich geistig wieder vollkommen aus Berlin zurück gekehrt bin, auch wenn ich mir ein paar Tage Pause kaum leisten kann, wenn ich die „To Do“ Liste anschaue, die ich von der EF mitgebracht habe. 😉

Ich hoffe ihr hattet auch so viel Spaß wie ich!

Vielen Dank an alle die an meinem Stand gehalten und mit mir gequatscht haben! Ich habe so viele aufmunternde Worte zu meinen Bildern bekommen, ihr habt keine Ahnung was es mir bedeutet das live von jemandem zu hören. Vielen Dank!

(Foto von BlauerWolf, vielen Dank!)