Der Cosday 2017 – volle Dröhnung!

Hallo liebe Alle! 🙂

Mein Rückblick zum CosDay in Frankfurt, wird leider recht kurz ausfallen…warum? Weil ich rotiert bin! Der CosDay stellte sich als meine bisher beste Con des Jahres heraus und das obwohl es nicht die größte war die ich besucht habe.

Die Con fand im Nordwestzentrum statt, was den tollen Nebeneffekt hatte, das ich im selben Gebäude parken und die Rolltreppen benutzen konnte. Nie war der Auf- und Abbau meines Standes so komfortabel. ;D Ich möchte die Orga loben, die nicht nur immer alle Infos rechtzeitig per Mail raus geschickt hat, sondern auch vor Ort wirklich auf unsere Probleme eingegangen ist (z.B. standen am ersten Tag die Tische zu eng beieinander, weswegen der Ausgang aus unserem Tisch-Viereck für uns Künstler sehr eng war, das wurde am zweiten Tag sofort behoben).

Das Wetter hat es gut mit uns gemeint und es war bewölkt, weswegen der befürchtete Treibhauseffekt unter dem Glasdach aus blieb.

Was ich super fand, war das die Artist Alley auch für Leute ohne Tickets und „Muggel“ frei zugänglich war. Ich hatte wirklich tolle Gespräche mit allen möglichen Leuten, die meine Bilder sonst sicher niemals gesehen hätten und der erste Tag lief wirklich außerordentlich gut! Das Konzept kenne ich so von keiner anderen Con und ich fand es so, so SUPER!

Was war noch super? Zum einen meine liebe Freundin @Nerventee, die sich trotz Rückenschmerzen als Helferin mit mir auf die Con gequält hat, am zweiten Tag aber die Segel streichen musste. Vielen Dank für all deine Hilfe und motivierenden Worte Süße! Vor jeder Con fährt mein Magen wegen Lampenfieber Achterbahn, aber Nerventee ist gut für meine Nerven. ;D

Dann noch einen Gruß an meine lieben Tischnachbarinnen Ggiolino und skuiichen, mit denen ich wirklich gut quatschen konnte und die auf meinen Stand aufgepasst haben, wenn ich schnell „für zeichnende Kakerlaken“ musste. Vielen Dank ihr Zwei!

Natürlich hab ich mich auch sehr gefreut all die anderen bekannten Gesichter zu sehen, die mir das Herz sehr viel leichter gemacht haben, denn es ist für mich wesentlich weniger beängstigend, wenn ich auf eine Con fahre die ich schon kenne.

Leider konnte ich vom Rest der Con nicht viel sehen. Am ersten Tag bin ich hinter meinem Tisch rotiert wie ein Kreisel, am nächsten Tag konnte ich meinen Tisch aber (da ich allein war) nicht wirklich aus den Augen lassen. :/ Sehr, sehr schade….aber vielleicht lässt man mich ja das nächste Mal nochmal mit machen, dann hätte ich eine Chance das nach zu holen. 😉

Also ja, ich bin wirklich sehr zufrieden nach hause gefahren. Das war ein klasse Rundumpaket. Hoffentlich wieder!